Document Actions

Über das HIVCENTER

DAS HIVCENTER IN DER JOHANN WOLFGANG GOETHE-UNIVERSITÄT FRANKFURT

Eine Universitätsklinik wie die der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist für den Außenstehenden – und sogar für viele Mitarbeiter – ein häufig schwer zu durchschauendes und komplexes Organisationsgebilde. Die Vielzahl an Fachkliniken, Zentren, Instituten, Stationen und Ambulanzen erschweren den schnellen Überblick und die Orientierung.

Der große Vorteil einer Uniklinik besteht jedoch in der Konzentration der verschiedensten medizinischen Fachdisziplinen unter einem Dach, so dass Patienten schnell verschiedene Fachärzte zu unterschiedlichen Erkrankungen konsultieren können. Gerade für HIV- und AIDS-Patienten, bei denen oftmals verschiedene Begleiterkrankungen und Koinfektionen auftreten, ist eine solche Ansammlung von Spezialisten auf engem Raum eine große Erleichterung.

Das HIVCENTER gehört zum Zentrum der Inneren Medizin (ZIM), das in drei medizinische Kliniken, also Abteilungen, aufgeteilt ist. Der HIV-Schwerpunkt ist in die Medizinische Klinik II (Med. II) integriert, die sich neben der Therapie der HIV-Erkrankung auch mit der Hämatologie, Onkologie sowie Rheumatologie beschäftigt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des HIVCENTER unter www.hivcenter.de.